Mehrwert

40 Jahre Italieninscher Urlaubsspaß im christlichen Geist

Italienischer Urlaubsspaß im christlichen Geist

Seit 40 Jahren organisieren Ingeborg und Dieter Oberkircher Ferienfreizeiten in Borgio-Verezzi an der italienischen Riviera. Für die Jubiläumsreise des Pfälzischen Melanchthonvereins Zweibrücken im September sind noch einige Plätze frei.

40 Jahre Kultur und Freizeit in christlichem Geist

Zweibrücken. „Seit 40 Jahren fahren wir ins selbe Haus an denselben Ort und immer wieder gibt es auch für uns Neues dort in der Umgebung zu entdecken“, berichtet Dieter Oberkircher. Der Dekan im Ruhestand und seine Ehefrau Ingeborg, ehemalige Oberstudienrätin, freuen sich schon auf die Jubiläums-Studien- und Erholungsreise Borgio-Verezzi an der italienischen Riviera von 9. bis 22. September. Höhepunkt in diesem Jahr werden die Ganztagsausflüge nach Nizza mit Besuch des Chagall-Museums sowie eine Schifffahrt nach Portovenere und entlang der Cinque Terre nach Monterosso sein. Halbtagsausflüge und kleine Wanderungen ergänzen das bunte Programm aus Vorträgen, Gesprächen, Strandspielen Schwimmen und heiterer Geselligkeit. „Bei uns ist es immer lustig, es wird viel gelacht“, verspricht das Ehepaar. Alle Aktionen seien freie Angebote, die im Reisepreis enthalten sind. „Überkonfessionell und im christlichen Geist“, jedoch nicht betont religiös sei die Ferienfreizeit. Dabei bestehe zu jeder Zeit auch das Angebot für seelsorgende Gespräche. So beteiligten sich häufig Alleinreisende, die jüngst verwitwet seien, daran und schöpften in der liebevoll umsorgenden, heiteren Gemeinschaft neuen Lebensmut. Viele, die schon lange dabei sind, andere, die immer wieder einmal mitreisten und regelmäßig auch viele Neue belebten die Gemeinschaft jedes Mal neu, denn nicht nur am bunten Abend ist jeder Mitreisende eingeladen, seine besonderen Talente einzubringen, ob sportlich, schauspielerisch oder musikalisch.

Reisebeschreibung

„Den Tipp habe ich damals von Pfarrer Krumbach bekommen, der in Rom studiert hat und dieses Haus empfahl, das den italienischen Protestanten, den Valdensern, gehört“, erinnert sich Dieter Oberkircher, der 1978 noch Dekan im Kreis Donnersberg war. Da er selbst als 16-Jähriger bei einer Freizeit Italien kennen und lieben gelernt hatte, reisten er und seine Frau auf Erkundungstour, um die erste Ferienfreizeit 1979 zu planen. „Seitdem sind wir immer etwas über 40 Reisende, zwischen rund 40 bis mittlerweile über 90 Jahren“, beschreibt Ingeborg Oberkircher.

Am Ort bestehe eine ständige ärztliche Rufbereitschaft und auch die medizinische Versorgung sei exzellent. Für die deutsch-italienische Pensionswirtin Christina gehört die Gruppe schon fast zur Familie. Das Haus liegt direkt am Strand und bietet auf der Terrasse auch Schattenplätze. Auch der Ort Borgio sei sehr sehenswert mit seiner Grotte, ebenso wie das auf der Anhöhe gelegene, ehemalige Piraten-Örtchen Verezzi. Da Oberkirchers die gesamte Reiseleitung und auch sämtliche Führungen ehrenamtlich übernehmen, liegt der Reisepreis für 14 Tage inklusive Vollpension mit „italienischer Küche wie bei Mama“ und allen Ausflügen unter 1000 Euro.

Per Bus geht es über Zusteig-Stationen in Zweibrücken und Landau von Homburg aus in rund 13 Stunden Fahrt in den etwa 850 Kilometer entfernten Ort. Solange Dieter Oberkircher im Amt war, die letzten zehn Jahre in Zweibrücken, wurde die Reise über das Dekanat angeboten. Jetzt veranstaltet sie der Pfälzische Melanchthonverein Zweibrücken. Die Neugier blitzt aus den Augen des 75-jährigen Geistlichen. Er sagt: „Alle zwei Jahre fahren meine Frau und ich im Herbst privat hin und erkunden neue Wanderungen und andere Orte, damit die Fahrt auch für langjährige Mitreisende interessant bleibt“. In der Nachsaison im September sei das Klima mit 25 Grad zum Baden im Ligurischen Meer am besten. „Mit unserer Gruppe tragen wir so auch zum Erhalt dieses schönen Drei-Sterne-Hauses für die Valdenser bei“, ist sich Oberkircher bewusst. Entsprechend eng seien auch die Beziehungen zu den dortigen Kirchenvertretern – eine Jahrzehnte lang gewachsene Freundschaft.

Info und Anmeldung für die Erholungs- und Studienreise ins Hotel Casa Balneare Valdese ***, Borgio-Verezzi von 9. bis 22. September 2018 beim Melanchthonverein Zweibrücken e.V.,

Herzogstraße 10,

Telefon (06332) 47 12 88, melanchthonheim-zw@gmx.de , bei Brigitte Stemmer, (06332) 49 13 1 oder bei Ingeborg und Dieter Oberkircher, Telefon (06841) 17 21 55 3. www.mh-zw.de

3 Gedanken zu „40 Jahre Italieninscher Urlaubsspaß im christlichen Geist

  1. Liebe Frau von Waldow, wir bedanken herzlich für ihren gelungenen Artikel im Kirchenboten.
    Sie haben alle von uns erhaltenen Informationen in sehr kompetenter Weise dargestellt und vor
    allem in einer so lebendigen Sprache, dass die Leser einen umfassenden Eindruck von unsrer Freizeit
    erhalten haben. Auch das Foto ist sehr ansprechend gestaltet..

    Mittlerweile haben wir sehr viele positiven Rückmeldungen erhalten von Teilnehmern, die den Kirchenboten beziehen.
    Auch haben sich sofort einige neue Interessenten gemeldet.
    Wir freuen uns sehr über ihr journalistisches Geschick und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit.
    Viele liebe Grüße von Ingeborg und Dieter Oberkircher

    1. Vielen lieben Dank – ich freue mich, dass die Reise dann wenig später bereits ausgebucht war!
      Eine segensreiche Zeit – bis zum nächsten Mal

  2. Pingback: - endlich-ankommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.