MehrwertUncategorized

WIR befinden uns in einem gigantischen Wandlungs-Prozess

Veröffentlicht

WIR in einem gigantischen Wandlungs-Prozess

Symbol-Foto Wandel der Zeit – DANKE, Pixabay

Das ist herausfordernd,
für Jede und für Jeden

Noch nie haben sich so viele Menschen daran erinnert,
wer sie wirklich sind
(ewige Seele inkarniert in einem Körper,
die menschliche Erfahrungen macht)
noch nie (seit der großen Verdunkelung im Vergessen)
war die Menschheits-Familie unter dem Strich so
„erwacht“ aus diesem Schlaf

Für diesen gigantischen Wandlungsprozess gibt es so viele Beispiele –
eines ist diese angebliche Warnung der Milchindustrie
vor leeren Regalen im Winter

Das Geschenk dahinter

Was für ein Geschenk:
Kein Mensch braucht Milch für seine Ernährung und
schon gar nicht für seine Gesundheit
ein reiner Geschäftszweig aus Lüge und Betrug,
vor allem an den Kühen

Milch ist hochwertige Nahrung zum Aufpäppeln von Kindern
mit den entsprechenden Inhaltsstoffen
lebenslang „genossen“ – Dank Industrie verfremdet und mit schädlichen Zusatzprodukten von Einfachzucker bis …. –
macht sie fett (überernährt) und viele Menschen krank –
schon lange re-agieren viele menschliche Körper mit Intoleranzen

und jetzt, in diesem gigantischen Wandlungsprozess,
bereinigt sich das Thema von selbst
durch einen scheinbaren „Mangel“

Hauptthemen unserer Herausforderungen

Hier spiegeln sich ganz klar Hauptthemen unserer Herausforderungen:

1. Mangeldenken
es ist genug da für Alle!
Ich möchte ergänzen von dem, was ihnen nutzt
(geht Äpfel sammeln, sie verrotten jeden Winter tonnenweise unter den Bäumen, erntet Brombeeren, sie vergammeln an den Sträuchern, übernehmt Bio-Zucchini aus z.B. dem Food-Sharing, in diesem Jahr gibt es eine regelrechte Überflutung damit …. usw.)

2. Loslassen
und statt zu jammern die Frage zu stellen:
Wozu ist es gut? Was ist das Geschenk dahinter?
WIE ernähre ich mich SINNVOLL,
wenn es keine Milchprodukte gibt?
Wie sinnvoll sind Milchprodukte überhaupt?

Der WANDEL IST DA und im Prozess

Machst Du ihn Dir schwer,
indem Du mit zwei Händen an dem alten festhältst
und jammerst, auf das schaust, das jetzt gehen darf
(weil es ausgedient hat – das ist ein natürlicher Zyklus als Leben und Sterben, wie er von Beginn der Zeit ist und bleibt)

dann hast Du KEINE HAND FREI,
um sie für das Neue zu öffnen und danach zu greifen

oder

begrüßt Du offen und freudig, neugierig auf seine Geschenke
das NEUE ?

DU hast IMMER die WAHL

Wähle weise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.